Tadrat (Dünen von Ouan Zaouatan)

Vernissage in der St. Thomas Kirche

Am Sonntag, dem 17. Juni, fand direkt im Anschluss an den Gottesdienst erstmals eine Vernissage statt. Marco Hompes, der Museumsleiter der Villa Rot in Burgrieden-Rot führte in die Malweise und den künstlerischen Kosmos von Hartmut Pfeuffer ein.  Zur Freude von Hartmut Pfeuffer wurde dabei auch das in der St. Thomas Kirche hängende Bild beschrieben. 

Verglichen wurde seine Malweise mit anderen Landschaftsmalern, die ebenfalls die Natur nicht detailgetreu wiedergeben, sondern anhand von Skizzen ideale Landschaften komponiert haben. D.h. konkret, dass es einen realen Ausgangspunkt für die sehr großen Landschaftsbilder Hartmut Pfeuffers gibt, diese jedoch im Atelier in Höchstädt idealerweise ergänzt werden bis die perfekte Landschaft auf der Leinwand entsteht. Für seine Ölbilder benötigt Hartmut Pfeuffer mehrere Monate. Konsequent ist er seinem Stil der kleinen Pinselstriche treu geblieben und entwirft großartige Landschaftsbilder, die aufgrund der Größe die Großartigkeit der Natur in der Sahara wiederspiegeln, die er unzählige Male bereist hat. Besonderes Augenmerk legt er dabei auf das Licht. Menschen sind auf seinen Bildern nicht zu entdecken, da ja der Betrachter direkt vor der Leinwand zu einem Teil der Landschaft wird. Das Gemälde Tadrat(Dünen von Ouan Zaouatan) ist insgesamt 185 x 317 cm groß. Weitere Informationen zu Hartmut Pfeuffer sind in einer Broschüre in der Kirche erhältlich, die man für 5 Euro erwerben kann. Das Bild kann in der offenen St. Thomas Kirche bis zum 7. Oktober(Erntedank) betrachtet werden. Unser Gästebuch in der Kirche lädt dazu ein einen Eintrag zu formulieren.